Endfertigung


Nahezu jedes Druckprodukt wird einer Endfertigung oder Druckveredelung durch buchbinderische Tätigkeiten unterzogen.
Zu den allgemein bekannten Tätigkeiten zählen das Rillen, Falzen (Leporello- oder Zickzackfalz, Wickel-, Kreuz-, Tabernakelfalz, etc.) und das Binden (Spiral-, Klammer-, Klebebindung, etc.)

Außerdem läßt sich ein Druckprodukt beispielsweise durch Folienkaschierung (Cellophanierung) oder UV-Lackierung veredeln. Mit einer Eckenrundstoßmaschine oder durch Stanzen werden vor allem Klebefolien der gewünschten Form angepaßt. Kleinere Auflagen werden auch angeplottet, was einer Ausstanzung gleichkommt.

Zur Endfertigung gehören auch das Zählen und Verpacken einer Auflage.